Bootcamp für Hunde

Frauchen hatte seit Wochen damit gedroht. "Sandy", sagte sie, "wenn du nicht lieb bist, kommst du ins Bootcamp." Sie musste nicht viel erklären, denn schließlich hatte ich sowas schon im Fernsehen für menschliche Fehlgeleitete gesehen. Ein Umerziehungslager also. Dass meine Begeisterung sich in Grenzen hielt, könnt Ihr Euch sicher vorstellen.

Letzten Samstag waren wir zum ersten Mal dort, und wie erleichtert war ich, als ich feststellte, dass Frauchen mich auf die Schüppe genommen hatte. "Da kommen die bösen Hunde hin", hatte sie gesagt, aber das stimmt gar nicht. Die waren eigentlich alle ganz nett zu mir, und ich ... naja ... ich war wie immer eben.

Worum geht es also wirklich? Frauchen hat gesagt, dass ich dort mehr über das Leben in der Gruppe lernen kann. Wenn ich es dort richtig gut finde, darf (muss!) ich irgendwann mal einen ganzen Tag dort bleiben, aber im Moment lassen wir die Sache noch ganz gemütlich angehen. Samstag war ich kurz bei den anderen Hunden im Auslauf, aber weil ich Frauchen und Herrchen gleich so vermisst habe, durfte ich dort ganz schnell wieder raus.

Heute waren wir mit ganz vielen anderen Hunden zusammen beim Morgenspaziergang. Ich habe mich eigentlich ganz wohl gefühlt; hier und da mal eine andere Fellnase geärgert, mich aber sonst eigentlich benommen. Finde ich.

Der Hundetrainer hat aber ein ganz böses Wort über mich gesagt. Frauchen hat mir das später im Auto erzählt und sich dabei schlapp gelacht. Ich sei ein Arschloch-Hund! Also wirklich!

Er meinte, dass ich halt so bin wie ich bin und sich das auch nicht großartig ändern würde. Immerhin nix Dramatisches, sagt Frauchen. Alles noch im Normalbereich.

Tz. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Ich ärgere andere nun mal gern, na und? Richtig Spaß macht es, sich ein Stöckchen zu suchen, es den anderen zu zeigen und es dann fallenzulassen. Irgendeiner fällt immer drauf rein, und dann gibt's von mir einen auf die Zwölf. Ein wirklich lustiges Spiel!

Vielleicht fahren wir in dieser Woche noch einmal in dieses Bootcamp, das ja eigentlich keins ist. Hauptsache, Frauchen lässt mich nicht für immer dort. Also werde ich mich wohl ein klein wenig zusammenreißen, auch wenn das keinen Spaß macht.

gepostet am 28.01.2009 von Sandy

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 7.

*Wenn du auf einen mit * gekennzeichneten Link klickst und eine Bestellung tätigst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, ohne dass sich der Preis deswegen für dich ändert. Ich verlinke grundsätzlich nur Produkte, die ich selbst gekauft, ausprobiert und für gut befunden habe. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung.