Hundetrick: Gib Pfötchen

Naja, das kennt ja eigentlich jeder. Rechts und links auseinanderhalten haben wir nicht geübt. Und die Aufforderung: "Das andere Pfötchen" klappt meistens auch nur durch Zufall oder weil die Süße merkt, dass ich das "alte" Pfötchen gerade nicht mehr haben will.

Wie kann man "Gib Pfötchen" üben?

Wir haben das so gemacht: Hund sitzt, man geht vor ihm in die Hocke und hält ein Leckerchen in der Hand. Dann streicht man mit der Hand an einem Vorderbein entlang, sagt "Gib Pfötchen!" und hebt die Pfote selbst an. Und dann sofort Leckerchen in den Hund rein und kräftig loben! Irgendwann begreift der Hund, worum es geht und reicht die Pfote von selbst. Und dann sollte man richtig freudig quietschen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 4?

*Wenn du auf einen mit * gekennzeichneten Link klickst und eine Bestellung tätigst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, ohne dass sich der Preis deswegen für dich ändert. Ich verlinke grundsätzlich nur Produkte, die ich selbst gekauft, ausprobiert und für gut befunden habe. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung.