Hundetrick: Laut / Singen

"Laut!" - und Sandy bellt. Sichtzeichen dafür ist eine geballte Faust. Das übt man natürlich am besten in einer eher aufgeregten Situation, in der der Hund ohnehin kurz davor ist zu bellen. "Laut" ist dann so etwas wie ein Anfeuerungsruf.

Sandys Gesang ist nicht sonderlich melodiös und hat manchmal eher Erzähl- und Beschwer-Charakter. Ulkig so oder so. Geübt haben wir das, indem ich "Singen" sagte, wenn sie schon jaulte – vielleicht aus Ungeduld, weil sie auf ihr Abendbrot warten musste. Und dann kräftig loben, wenn der Hund bei Kommando "Singen" sein Gejaule verstärkt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?

*Wenn du auf einen mit * gekennzeichneten Link klickst und eine Bestellung tätigst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, ohne dass sich der Preis deswegen für dich ändert. Ich verlinke grundsätzlich nur Produkte, die ich selbst gekauft, ausprobiert und für gut befunden habe. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung.