Not macht erfinderisch

Meine größte Not ist die, dass ich ständig Hunger habe. Leider musste ich feststellen, dass treudoof gucken allein nicht reicht. Entweder wollen das meine Menschen nicht verstehen, oder sie ignorieren es einfach. Also musste ich mir etwas einfallen lassen ...

Meine Menschen halten den Zeigefinger hoch, wenn ich sitzen soll, deuten auf den Boden, wenn ich Platz machen soll, wedeln mit der Hand, wenn ich winken soll. Meine logische Schlussfolgerung: Sie brauchen umgekehrt genauso ein Signal, wenn sie mir Futter geben sollen. Damit sie die Verknüpfung schnell herstellen können, war es naheliegend, den Futternapf als Symbol für mein neues Kommando "Gib mir Futter" zu nutzen.

Und siehe da, meine Menschen sind manchmal gar nicht so schwer von Begriff! Man muss nur wissen, wie die Kommunikation Hund - Mensch am besten funktioniert.

Vielleicht schreibe ich darüber mal ein Buch.

gepostet am 27.05.2008 von Sandy

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.

*Wenn du auf einen mit * gekennzeichneten Link klickst und eine Bestellung tätigst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, ohne dass sich der Preis deswegen für dich ändert. Ich verlinke grundsätzlich nur Produkte, die ich selbst gekauft, ausprobiert und für gut befunden habe. Weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung.